In den Nachmittagsstunden des 13.08.2020 gegen 16.00 Uhr wurden die Feuerwehren der Gemeinde Biblis zu einer technischen Hilfeleistung alarmiert. In der Bruchreinstraße in Biblis war ein Mann bei einer Kontrolle an einer Baugrube in die Grube gestürzt und hatte sich dabei erheblich verletzt. Der Rettungsdienst hatte die Feuerwehr zur Rettung des verunglückten aus der Baugrube angefordert. Wenige Minuten später waren die ersten Einsatzkräfte vor Ort und konnten sofort alle Maßnahmen zur Menschenrettung einleiten. Nach der Versorgung des Mannes durch einen Notarzt wurde der verletzte aus der Grube zum Rettungswagen gebracht. Der Rettungswagen brachte anschließend den Mann auf den Kinderspielplatz an der B 44, hier wartete bereits ein Rettungshubschrauber der den verletzten Mann in ein Krankenhaus flog. Einsatzkräfte aus Nordheim und Wattenheim bereiteten den Vorplatz des Feuerwehrhauses in Biblis zur Landung des Hubschraubers vor, da beim Anflug aus Biblis noch nicht klar war wo der RTH landen wird. Weitere Kräfte sicherten die Landung und den Start des Hubschraubers am Kinderspielplatz ab und übernahmen den Brandschutz.

Im Einsatz waren neben dem Rettungsdienst, die Feuerwehren der Gemeinde Biblis mit 5 Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften.

Quelle: Pressesprecher der Feuerwehr Biblis – Ralf Becker

Nr. 48 – Hilfeleistungseinsatz – Menschenrettung

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.