Ölspur sorg­te für Verkehrsbehinderungen

Am Mitt­woch­mor­gen den 28.10.2020 gegen 08.20 Uhr wur­den die Feu­er­weh­ren der Gemein­de Bib­lis zu einer tech­ni­schen Hil­fe­leis­tung alar­miert. Nach ers­ten Infor­ma­tio­nen soll­te eine unkla­re Ölspur im Bereich der Pfad­gas­se sein, nähe­res war zu die­sem Zeit­punkt noch nicht bekannt. Weni­ge Minu­ten spä­ter tra­fen die ers­ten Kräf­te ein und wur­den bereits von Poli­zei erwar­tet. Bei einem Per­so­nen­wa­gen war auf­grund einer defek­ten Ölwan­ne, das Motor­öl wäh­rend der Fahrt aus­ge­lau­fen. Das aus­ge­lau­fen Öl zog sich von der Ecke Darm­städ­ter­stra­ße über die Post­stra­ße bis in die Pfad­gas­se hin, ca. 500 Meter waren durch die Motor­flüs­sig­keit ver­un­rei­nigt. Auf­grund der Län­ge der Ölspur wur­de ent­schie­den eine Fach­fir­ma mit der Rei­ni­gung der Fahr­bahn zu beauf­tra­gen. Die Ein­satz­stel­le wur­de an die Poli­zei über­ge­ben und die Ein­satz­kräf­te konn­ten zurück zu ihren Wachen fahren.

Im Ein­satz waren die Feu­er­weh­ren der Gemein­de Bib­lis mit 3 Fahr­zeu­gen und 10 Einsatzkräften.

Quel­le: Pres­se­spre­cher der Feu­er­wehr Bib­lis — Ralf Becker

Nr. 61 — Hil­fe­leis­tungs­ein­satz — Ölspur

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.