Stark­re­gen­front über Biblis

 In den Nach­mit­tags­stun­den des 17.06.2020 zog eine gro­ße Regen­front über die Gemein­de Bib­lis hin­weg und hin­ter­ließ ihre Spu­ren. Gegen 14.50 Uhr wur­den die Feu­er­weh­ren der Gemein­de Bib­lis zu meh­re­ren tech­ni­schen Hil­fe­leis­tung alar­miert. Weni­ge Minu­ten spä­ter waren die Feu­er­weh­ren mit 20 Mann und meh­re­ren Fahr­zeu­gen zu den vier Ein­satz­stel­len in Bib­lis unter­wegs. In den vier Kel­ler­räu­men stand das Was­ser von 5 bis zu 20 cm hoch, die Ein­satz­kräf­te legt mit Was­ser­sau­gern und Tauch­pum­pen die Kel­ler­räu­me wie­der tro­cken und konn­ten gegen 16.00 Uhr zurück zu ihren Wachen fah­ren. Hier muss­ten noch die benutz­ten Gerät­schaf­ten gerei­nigt und für den nächs­ten Ein­satz vor­be­rei­tet wer­den. End­gül­tig war der heu­ti­ge Ein­satz der Feu­er­weh­ren gegen 17.00 Uhr beendet.

 Quel­le: Pres­se­spre­cher der Feu­er­wehr Bib­lis — Ralf Becker

Nr. 33–36 — Hil­fe­leis­tungs­ein­satz — Was­ser im Keller

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.