Orkan­tief über der Gemein­de Biblis

Das schon lan­ge im Vor­aus ange­kün­dig­te star­ke Orkan­tief „Sabi­ne“ ging auch an Bib­lis nicht ohne Spu­ren zu hin­ter­las­sen vor­bei. In der Nacht vom 10.02.2020 gegen 02.00 Uhr, wur­den die Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr Bib­lis alar­miert. Es gab für die Ein­satz­kräf­te viel zu tun! So war ein gro­ßer Pavil­lon trotz Siche­rungs­maß­nah­men aus dem Gar­ten hin­ter dem Haus weg­ge­flo­gen und auf der Wat­ten­hei­mer­stra­ße gelan­det, hier ver­sperr­ten die Metall­tei­le und die Pla­ne die Stra­ße. In der Jahn­stra­ße hat­ten sich Dach­zie­gel gelöst, eini­ge waren bereits auf den Geh­weg gefal­len, die Ein­satz­kräf­te ver­hin­der­ten das wei­te­re Zie­gel auf den Weg fal­len konn­ten. Ein Blu­men­kü­bel hat­te der Sturm aus einer Hof­ein­fahrt in der Wat­ten­hei­mer­stra­ße auf die Fahr­bahn geweht. In der Königs­ber­ger­sta­ße und auf der B44 muss­ten zwei Bäu­me, die auf die Fahr­bahn rag­ten zer­legt und bei­sei­te geräumt wer­den, damit der Ver­kehr wie­der flie­ßen kann. Auf­grund der wei­te­ren Unwet­ter­mel­dun­gen ent­schied sich die Wehr­lei­tung, eine Ein­satz­be­reit­schaft bis auf wei­te­res im Feu­er­wehr­haus bereit­zu­hal­ten. Gegen 08.00 Uhr wur­de die Bereit­schaft auf­ge­ho­ben und nur 10 Minu­ten spä­ter gin­gen die Mel­de­emp­fän­ger erneut für die Feu­er­wehr. Im Rohr­busch an einem der Seen hin­ter dem Feu­er­wehr­haus soll­te ein Baum umge­stürzt sein, die Ein­satz­kräf­te muss­ten hier aber nichts tun, da der Baum auf einem pri­va­ten Grund­stück lag und kei­ne Gefahr für Außen­ste­hen­de bestand. Par­al­lel kam ein wei­te­rer Ein­satz­be­fehl in die Zen­tra­le, bei einem Leer­ste­hen­den Geschäft in der Bür­städ­ter Stra­ße hat­te der Orkan eine Schau­fens­ter­schei­be ein­ge­drückt. Gro­ße Glas­tei­le rag­ten gefähr­lich auf den Geh­weg, es bestand die Gefahr das sich Fuß­gän­ger oder Rad­fah­rer erheb­lich Ver­let­zen konn­ten. Die gefähr­li­chen gro­ßen Glas­tei­le wur­den ent­fernt und die Ein­satz­stel­le wur­de zu wei­te­ren Siche­rungs­maß­nah­men an den Haus­be­sit­zer übergeben.

Ein­satz­en­de für alle Kräf­te war nach einer anstren­gen­den Nacht gegen 11.00 Uhr. Im Ein­satz war die Feu­er­wehr Bib­lis mit 18 Mann und meh­re­ren Fahrzeugen.

Quel­le: Pres­se­spre­cher der Feu­er­wehr Bib­lis — Ralf Becker

Nr. 06–14 — Hil­fe­leis­tungs­ein­satz — Orkantief

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.